Systemische Aufstellung

Lucia Arnold_Praxis-Entwicklung_Familienstellen.jpg

Sichtbar machen, was im Verborgenen wirkt – lösen und in eine gute Richtung leiten.

Bei der systemischen Aufstellung geht es um das bewusste Hinschauen und Erkennen von verborgenen Dynamiken und Zusammenhängen. In einer Aufstellung kann unmittelbar miterlebt werden, was sich wo zeigt und wie es wirkt. Durch die miterlebten Prozesse entsteht ein verändertes inneres Bild, wodurch Klarheit gewonnen wird, das Schwere sich in Kraft wandelt und ein gestärktes, freies Weitergehen möglich wird.

Bei der systemischen Aufstellungsarbeit geht es nicht darum andere ändern zu wollen oder bei diesen die Schuld zu suchen. Durch die Aufstellungsarbeit lässt sich ein Problem auch nicht einfach wegzaubern. 

Voraussetzungen für eine systemische Aufstellung

Es braucht die Bereitschaft sich auf die Lösungsmöglichkeiten einzulassen und sich eigenverantwortlich auf neue Wege zu begeben. Eine gesunde psychische Belastbarkeit ist eine weitere Voraussetzung.

Sollte eine ärztliche oder psychiatrische Behandlung nötig sein, empfehle ich eine vorgängige Abklärung beim Arzt.

Vorbereitung

Zu Ihrer persönlichen Vorbereitung laden Sie bitte das untenstehende Formular herunter und bringen Sie es ausgefüllt zu unserem Termin mit.

 

Nachbetreuung

Nach der Aufstellung nimmt die Person das gezeigte, neue Lösungsbild in sich auf und lässt es wirken.  Je offener die Person für diesen Schritt ist, umso schneller und besser kann sich die Wirkung zeigen.

Falls es nach einer Aufstellung einer Nachbetreuung oder Begleitung bedarf, biete ich diese gerne an.

Weitere Informationen

Eine Aufstellung dauert ca. 1.5-2 Stunden. Bitte rechnen sie genügend Zeit ein, damit wir die Aufstellung in Ruhe beenden können.

Bei einer Aufstellung für das Kind empfehle ich einen Folgetermin zu vereinbaren, um überprüfen zu können, wie sich die systemische Aufstellung auf das Kind und das Familienleben ausgewirkt hat und um zu klären, ob es noch offene Fragen oder ein weiteres Anliegen gibt.

Kosten

Stundenansatz 120.– CHF/h maximal jedoch
170.- CHF (Barzahlung oder per TWINT)


Folgende Aufstellungsformen sind möglich:

Systemische Familienaufstellung

Unser Familiensystem mit seiner Geschichte ist prägend für unser Leben. Oft übernehmen wir Verhaltensweisen, Gefühle oder Schicksale unbewusst. Viele davon dienen uns. Andere jedoch, die so genannten Verstrickungen, können uns an einer glücklichen, unbeschwerten Lebensgestaltung hindern.

Bei dieser Aufstellungsform geht es um die natürliche Ordnung in der Familie und um die Achtung und Wertschätzung in Beziehungen. Zudem geht es darum in Liebe annehmen zu können, was ist oder was war.

Mögliche Themen:

  • Schwierige, belastende Situationen in der Familie

  • Trennungen, neue oder schwierige Beziehungen

  • belastende oder unerklärliche Gefühle z.B. Trauer, Angstzustände, Wut, Schuld…

  • immer wiederkehrende Krankheiten, Symptome, körperliche und seelische Probleme

  • frühe Todesfälle in der Familie

  • Fehlgeburt, Abort, Abtreibung

  • den richtigen Platz in der Familie und/oder im Leben zu finden

  • und weitere

Familie, wo das Leben seinen Anfang nimmt 
und die Liebe niemals endet …

Systemische Familienaufstellung für das Kind

Eltern wollen nur das Beste für ihr Kind und trotzdem läuft es manchmal nicht so, wie sie es gerne hätten. Oft sind es die Kinder, die auf eine Störung oder einen ungelösten Bereich im Familiensystem aufmerksam machen.

Diese Aufstellungen mache ich mit den Eltern für das Kind.

Ungelöste Bereiche können sich wie folgt zeigen:

  • Ängste

  • grosse Schüchternheit

  • Probleme mit anderen Kindern

  • ständiges Streiten

  • Verhaltensauffälligkeiten

  • Häufiges Krank sein

  • Wiederholende Unfälle und Allergien

  • Hyperaktivität

  • Verträumtheit

  • und weitere

Was Eltern heute lösen, müssen ihre Kinder nicht mehr tragen!

Lucia Arnold_Praxis-Entwicklung-systemische Strukturaufstellung.jpg

Entscheide dich für das Richtige

bevor du dein Leben veränderst.

SYSTEMISCHE STRUKTURAUFSTELLUNG

Diese Form der Aufstellung eignet sich sehr gut, um Entscheide zu überprüfen oder Entscheidungen zu treffen, ohne dass einem der Kopf im Weg stehen kann.

Bei den Strukturaufstellungen werden zudem Anliegen aufgestellt, die nicht von der Familie ausgehen.

Mögliche Themen für Strukturaufstellungen sind:

  • Entscheidungen, die getroffen werden möchten

  • Standortbestimmungen

  • Schwierigkeiten oder Motivationsprobleme im Beruf

Ohne, dass es einem bewusst ist, sind diese Themen trotzdem oft mit der Familie verbunden.

Systemische Aufstellung in der Einzelarbeit

Die Einzelarbeit ist eine gute Variante, um sein Anliegen in einem geschützten, persönlichen Rahmen aufzustellen.

Systemische Aufstellung in der Kleingruppe

Die Kleingruppe bietet eine gute Möglichkeit die Aufstellungsarbeit selber zu erfahren und kennenzulernen.